Verein Selbstlaut

In den Materialien des Vereins Selbstlaut (https://selbstlaut.org/wp-content/uploads/2017/01/ganz_schoen_intim_2017_WEB_korr.pdf) werden Kinder im Sinne der Diversitätsideologie massiv indoktriniert.

So wird u. a. suggeriert, dass die Hälfte der Menschheit intersexuell sei (S.60-63) und dass nur ein Bruchteil der Familien aus natürlichen Familien mit Vater Mutter und Kinder bestünden (in Wirklichkeit sind es 80 %). 

Über die Familie mit Vater, Mutter, Kindern macht man sich lustig und zieht es ins Lächerliche.

Die natürliche Zeugung von Kindern wird als eine unter acht Möglichkeiten gezeigt, wobei auch „ohne Geschlechtsverkehr […] Samenzellen […] über die Finger in die Scheide gelangen“ können (S. 125) usw.

 

In einem „Haus der Vielfalt“ (S. 85) findet sich folgende Zeichnungen: Am Dachboden kopulieren zwei Katzen, im ersten Stock masturbiert ein Bub und denkt an ein Mädchen, im Nebenzimmer haben zwei Mädchen in einer Badewanne Sex miteinander, im Erdgeschoss haben in einem Bett zwei Buben Sex miteinander, im Kellerzimmer findet Analverkehr zwischen einem Buben und einem Mädchen statt, daneben kopulieren zwei Mäuse….

 

 

Zudem vertritt dieser Verein ein Konzept der Missbrauchsprophylaxe, dass Missbrauch mehr begünstigt als verhindert (S. 18).