Die Schönheit der Sexualität, Teil 2- Die bedingungslose Liebe der Eltern zu ihren Kindern

image_pdfimage_print

Nur wer sein Herz voller Liebe hat, kann selber auch lieben

Die schulische Sexualaufklärung greift oft zu kurz, sie vernachlässigt gerne die Zusammenhänge mit dem wichtigen Thema BEZIEHUNG.

Wer das Glück hatte, bei liebevollen Eltern aufzuwachsen, hatte eigentlich doppeltes Glück. Denn erstens hat diese Person erfahren, dass es diese BEDINGUNGSLOSE, UNAUFKÜNDBARE und ZWECKFREIE Liebe (das Aufstehen in der Nacht, das Trösten, das Helfen, etc. )  tatsächlich gibt, und zweitens wird die Person LIEBESSATT sein, und fähig, diese erfahrene Liebe auch weiterzugeben.

Diese erste Liebe der Eltern, die ein kleines Kind erfahren kann, ist tatsächlich das wichtigste Fundament für eine geglückte Beziehung. Denn ein Mensch, der diese Liebe erfahren hat, wird sich weniger danach richten, was ihm gut tut, sondern viel mehr, was dem anderen gut tut. Sein Herz ist gut angefüllt und braucht nicht mehr die Bestätigung durch den anderen als Hauptziel, der Druck auf den Anderen verschwindet.

Geliebt zu werden,  um seiner selbst willen (also einfach nur weil ich bin, ohne Bedingung) ist wohl eine der stärksten und schönsten Erfahrungen die ein Mensch machen kann. Und aus diesem Schatz an Erfahrung wird dieser Mensch fähig sein, andere zu lieben, selbstlos und zweckfrei.

 

Schreibe einen Kommentar